Serviceroboter

Dieser Use-Case repräsentiert die nahtlose Integration von Robotik-Anwendungen in die K4R-Plattform. Um Mitarbeiter zu entlasten, wird ein autonomer Roboter eingesetzt, der im Lager bestückt wird und selbstständig zum Zielregal fährt. Der Roboter soll mit Hilfe der Wissensbasis der K4R-Plattform und dem digitalen Zwilling der Filiale navigieren und das Zielregal selbstständig mit neuer Ware befüllen. Zudem soll sich der Assistenzroboter reibungslos in vorhandene Strukturen der Filialen integrieren lassen. Dies betrifft beispielsweise die Weiternutzung von Rollwagen und anderer Hilfsmittel im Lager. Konkrete Lösungen in diesem Zusammenhang werden mit den Partnern ausgearbeitet und definiert.  

 

Die Sensorausstattung des Roboters ermöglicht zudem das Kartieren der Filiale und die Detektion von unerwarteten Hindernissen. Die erfassten Daten werden entsprechend der K4R-Plattform zur Verfügung gestellt, sodass der digitale Zwilling der Filiale immer auf aktuellen Daten basiert.  

 

Dieser Use Case demonstriert darüber hinaus einen beliebig skalierbaren Einsatz, z.B. die Ausweitung auf einen großflächigen Markt mit mehreren Robotern oder die Implementierung weiterer Funktionen wie der automatisierten Inventur. Das Anwendungsszenario wird unter weitestgehend realen Bedingungen im Innovative Retail Laboratory des DFKI getestet und evaluiert. 

 
" Roboter befüllen selbständig Regale und entlasten so Filialmitarbeiter. "